Facebook Google pinterest twitter xing
simplify.

Informationsfeld

Wie wäre es, wenn wir auf einfache Weise Kontakt zum kosmischen Einheitsfeld oder auch Informationsfeld hätten, in dem alles Wissen der Welt gespeichert ist? Wie wäre es, wenn wir diese Informationen nicht nur abrufen, sondern auch noch benutzen könnten, um unsere aus der Balance geratenen Systeme wieder zu harmonisieren? Vielleicht haben Sie den Roman «Das verlorene Symbol» gelesen – dort beschreibt der Autor Dan Brown genau dieses Thema als zentrales Handlungselement.

Schon seit einigen Jahren sind Radionikgeräte (z.B. TimeWaver) auf dem Markt. Sie sind so ein Kontakt, also eine Schnittstelle zum Informationssystem – und bieten die Chance, die tiefsten Ursachen von Störungen zu analysieren und uns Stück für Stück wieder in Balance zu bringen.

Informationsfeld

Unsichtbares wird sichtbar

Jedes Lebewesen hat sein individuelles Energiefeld, zusammengesetzt aus Licht und Information. Informationsfeldanalyse und -optimierung ist eine praktische Anwendung der Quantenphysik, der zufolge jede Realität als Energie und Schwingung beschrieben werden kann oder als Licht und Information. Biologische Informationsfelder formen ein interaktives und ständig interagierendes Energiefeld. Durch computergestützte elektromagnetische Impulse – oder individuelle menschliche Fähigkeit – kann auf diese Informationsfelder eingewirkt werden.

Das Informationsfeld entspricht den Dimensionen 5 bis 8 des zwölfdimensionalen Weltmodells, das der deutsche Physiker Burkhard Heim definiert hat. Das ist allerdings nur ein Teil der Definition dafür, sozusagen die physikalische Komponente. Moderne Naturwissenschaften, vor allem aber die Physik und ganz besonders die Quantenphysik, münden letzten Endes immer auch in philosophische und spirituelle Fragen. In diesem Sinn hat auch das Informationsfeld eine Bedeutung, die über die Naturwissenschaft weit hinausgeht. Es ist die Ebene unseres Seins, in der alle Antworten auf alle Fragen gespeichert sind, alle Vorbestimmungen und alles Wissen.

Konkret geht es darum, alle Informationen über den Geist und den Körper eines Menschen, die im Informationsfeld der Erde und des Universums abgespeichert sind, abzurufen – die positiven wie auch die negativen, die Stärken wie auch die Schwächen, die Normalitäten wie auch die Abnormitäten. In der Umgangssprache, in der Religion und in der Psychologie nennt man das «Schicksal», «Göttliches Bewusstsein», das «Kollektive Unbewusste» oder «Numinosum» bei C. G. Jung bzw. das «Morphische Feld» bei Rupert Sheldrake.

Nicht nur Lebewesen, auch Organisationen und Gebäude haben ein Informationsfeld. Deshalb lassen sich alle möglichen Objekte und Systeme optimieren –  von der Ausbalancierung eines Lebewesens, der Analyse energetischer und toxikologischer Belastungen eines Gebäudes oder Unternehmens bis hin zur Schädlingsbekämpfung in der Landwirtschaft.

 

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin anerkennen die Existenz von Informationsfeldern und deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung zurzeit nicht. Informationsfeldmedizin bezieht sich nicht auf den physischen Körper, sondern wirkt ausschliesslich im Informationskörper des Menschen. Ihr Ziel ist nicht die Erkennung, Linderung oder Verhütung von Krankheiten, sondern das Erkennen und Auflösen von Störungen im Informationsfeld. TimeWaver Med ersetzt nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten.